Herweck: Vordenken und Handeln, in Krisen kommt es auf ein pragmatisches Business Enablement an

veröffentlicht am 08. 04. 2020 von Herweck AG

Herweck schafft handfeste Fakten zur schnellen und unkomplizierten Partnerunterstützung

In der Krise tragen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein hohes Maß an Verantwortung. Die Geschäftsleitung des Saarländer Distributors Herweck sieht hier ein klares Mandat. Sie reagiert mit einem direkten und individuellen kaufmännischen Angebot an ihre Fachhandelspartner.

St. Ingbert, den 06.04.2020 – Herweck, einer der führenden deutschen Value-Added-Distributoren für Informations- und Telekommunikationstechnologien, wartet mit flexibler Unterstützung auf: Allen voran können Partner darauf hoffen, ihre Liquidität über beispielsweise zusätzliche Warenrücknahmen oder aber verlängerte Zahlungsziele zu verbessern. Nicht minder attraktiv ist das Dialogangebot zwischen Partnern und Herstellern, bzw. Netzbetreibern: Hier unterstützt Herweck dabei, Zielvereinbarungen auf Kulanzbasis anzupassen.

Im Weiteren übernimmt Herweck die Frachtkosten zur Auslieferung der Ware mittels Dropshipping direkt beim Endkunden. Mitarbeiter gehen dabei von 08:00 bis 17:00 Uhr auf jede Anforderung individuell ein und helfen gerade kleineren Partnern somit, Auftragsdefizite zu kompensieren.

Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So bietet der Distributor auch Hilfestellung rund um Fragen zur Beantragung von Kurzarbeit, staatliche Finanzierungsinstrumente oder aber Verhandlungen mit Vermietern. Dabei grenzt der Distributor sich klar von  Rechtsberatung ab, es geht vielmehr darum, den Partnern den Rücken frei zu halten und erste Weichenstellung zu ermöglichen.

„Unsere jahrzehntelangen Partnerschaften haben ein nachhaltiges Ecosystem zur Folge. Dieses bietet Stabilität und ist eine gute Basis um in Situationen wie dieser Corona Krise helfen zu können. Wir dürfen uns gerade jetzt nicht auf unsere zweifelsohne funktionierenden sozialen Systeme und wirtschaftlichen Errungenschaften zurückziehen. Als Unternehmer sind wir gefordert, unsere Ideen und Möglichkeiten so einzubringen, dass sie der Stabilisierung des Gemeinwohls dienen. So werden wir die Krise gemeinsam am schnellsten meistern, vermeintlich Schwächere mitziehen, und einen guten Nährboden für die Zukunft schaffen“, so Jörg Herweck, Vorstand der Herweck AG.

Die Aufrechterhaltung der hohen Verfügbarkeit bei momentan stark nachgefragter Peripherie im Bereich Home-Office und eine schnelle Warenauslieferung sowie das Bereitstellen von Werbemitteln nimmt fast die Stellung des Profanen ein. Dennoch, so betont Herweck, ist gerade das auch ein elementarer und eben nicht selbstverständlicher Baustein des gerade jetzt notwendigen Business Enablements der Partner. „Wir bieten unseren Partnern eine breite Schulter und werden das gemeinsam schaffen. Ich habe da ein großes Vertrauen“, so Herweck weiter.

Mehr Informationen finden Partner und Interessierte auf der eigens eingerichteten Krisenwebsite: www.herweck.de/corona. Allein dieses Angebot dürfte ein Novum im Serviceangebot der ITK-Distribution sein.

Downloads
PM_Herweck_Corona
Download